Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,  

nach weiteren fünf Wochen Fernunterricht wollen wir zunächst einmal ein Lob an euch Schülerinnen und Schüler sowie an Sie, als Eltern, die Ihre Kinder in dieser Phase begleiten, aussprechen. Damit wir ein Feedback erhalten, haben wir eine Umfrage erstellt und wir bitten Sie darum, diese kurz auszufüllen, um das Fernlernen noch weiter verbessern zu können.  

Zum 1. März 2021 dürfen wir zudem Frau Halbgebauer bei uns an der Schule begrüßen. Sie wird im Fernunterricht die Fächer Chemie, Physik und Englisch unterrichten. 

Wie wir seit gestern wissen, bleibt der Ablauf für die Schulen auch nach den Ferien weitestgehend gleich. Das heißt, dass die Klassenstufen fünf bis neun weiterhin ausschließlich im Fernunterricht unterrichtet werden. Folgende Änderungen haben sich trotzdem ergeben: 

Die Prüfungsklassen 10 und 9G kehren nach den Faschingsferien vorwiegend für die prüfungsrelevanten Fächer an die Schule zurück, die anderen Stunden finden weiterhin über Fernunterricht statt. Über den Umfang der Stunden, die in Präsenz stattfinden, werden wir die Klassen extra informieren. Darüber hinaus gilt natürlich weiterhin der Stundenplan im Schulmanager. 

Präsenztage sind:

9G  Dienstag und Donnerstag 

10a  Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 

10b  Mittwoch, Donnerstag und Freitag, AES 10b Dienstagnachmittag 

 

Für dem Präsenzunterricht gelten die bereits bekannten AHA-L-Regeln. Das heißt, das Tragen einer Maske ist nach wie vor verbindlich. Die Busse fahren nach dem normalen Fahrplan!       

  • Für die Schülerinnen und Schüler im G-Niveau der Klassenstufen 7 und 8 findet ab dem 02.03.2021 auch wieder getrennter Unterricht im Fach Englisch statt. 
  • Es kann durch die Veränderungen auch zu kleinen Verschiebungen in den Stundenplänen anderer Klassen kommen. Dazu bitte die Stundenpläne im Schulmanager beachten, die bereits eingesehen werden können. 
  • Nach den Faschingsferien ist es wieder möglich, Klassenarbeiten in den Kernfächern der Klassenstufen 5-9 zu schreiben. Auch alle Inhalte des Fernunterrichts können dabei abgefragt werden. Für Klassenarbeiten besteht Anwesenheitspflicht. Diese finden voraussichtlich im Zeitfenster von 14:00 – 15:30 Uhr an der Schule statt. Wir starten damit in der KW 9 vom 01.03. - 05.03.2021. Die genauen Termine werden von den Kolleginnen und Kollegen im Schulmanager eingetragen und alle Schülerinnen und Schüler werden dann nach den Ferien darüber informiert. 
  • Das für März vorgesehene Berufspraktikum der Klassenstufen 8 und 9 muss schweren Herzens abgesagt werden. Für die Klassenstufe 9 bieten wir an, dass die Schülerinnen und Schüler zwischen dem 19.07. - 23.07.2021 ein freiwilliges Praktikum durchführen können. Weitere Informationen dazu erhalten die Schülerinnen und Schüler von den WBS-Lehrern. Wir bitten Sie darum, die Betriebe über die Absage zu informieren.  
  • Die Projektprüfung in Klassenstufe 9 wird erst im April durchgeführt. Auch dazu erhalten die betroffenen Schülerinnen und Schüler einen Prüfungsplan. Die Abgabe der Dokumentation erfolgt am Montag, 29. April 2021 beim WBS-Lehrer.  

 Ausgabe der Halbjahresinformationen/ Zeugnisse: 

Diese erfolgt nach folgendem Plan über die Fenster in den ausgewiesenen Räumen. 

 

Tag 

Klasse 

Uhrzeit 

Raum 

Mi, 24.02. 

10a 

13:30 

101 

Mi, 24.02. 

10b 

13:30 

109 

Mi, 24.02. 

9a 

14:00 

101 

Mi, 24.02. 

9b 

14:00 

109 

Mi, 24.02. 

8a 

14:30 

101 

Mi, 24.02. 

8c 

14:30 

109 

Do, 25.02. 

7a 

13:30 

101 

Do, 25.02. 

7b 

13:30 

103 

Do, 25.02. 

8b 

13:30 

109 

Do, 25.02. 

6a 

14:00 

101 

Do, 25.02. 

6b 

14:00 

103 

Do, 25.02. 

5a 

14:30 

101 

Do, 25.02. 

5b 

14:30 

103 

 

Sobald wir weitere Vorgaben hinsichtlich des Wechselunterrichts in den anderen Klassenstufen haben, werden wir Sie darüber informieren. Bleiben Sie weiterhin gesund! 

 

Mit freundlichen Grüßen  

 

 

Gez. G. Mak-Troche 

In der Woche vor den Faschingsferien kamen die schon lange erwarteten IPads, die über das Sofortausstattungsprogamm des Bundes finanziert werden konnten, an der Raichberg-Realschule an. Ausgestattet mit Hülle und Stift stehen die IPads bald den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung. Danke des Stifts ist das Schreiben von Hand weiterhin möglich und Blätter können nun auch direkt am Tablet ausgefüllt werden. Die Tablets sollen den Startschuss darstellen für einen weiteren Schritt im Bereich der Digitalisierung und dem Einbinden von Tablets in den Unterricht. 

Aktuell wird das Managementsystem der Tablets eingerichtet und die IPads werden darin aufgenommen. Hierfür hat sich in dieser Woche direkt ein Teil der Lehrer fortbilden lassen. Dieses Managementsystem ist die Voraussetzung dafür, dass die Tablets auch in Zukunft in den Unterricht integriert werden können. So ist auch im schulischen Einsatz gewährleistet, dass nur die Apps und Programme im Schulhaus genutzt werden können, die man in der Schule auch braucht. Nach der Einbindung in das System werden die Tablets zum Einsatz bei den Schülern kommen. Die Geräte sollen die Teilnahme am Fernlernen aber auch den Unterricht weiter verbessern, wofür bisher auf ältere schulische Geräte zurückgegriffen werden musste.  
Aktuell haben die Schülerinnen und Schüler der RRS nach einem angepassten Stundenplan Unterricht über die Plattform Teams. Alle Stunden werden dabei gemeinsam begonnen, sei es in Bildende Kunst, in Mathematik oder in den Naturwissenschaften. So ist seit den Schulschließungen ein direkter Austausch zwischen Schüler und Lehrer und ein direkter Online-Unterricht immer möglich. 

Wir, die Schulsozialarbeit, versuchen im Raichberg- Schulzentrum aktuell neue Wege zu beschreiten. Der Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen ist unser wichtigster Grundstein für eine vertrauensvolle und gelingende Zusammenarbeit.

Persönliche Kontakte sind in Zeiten von Corona ja bekanntlich nicht nur schwierig, sondern schlichtweg nicht erlaubt. Gerade für die Kinder und Jugendlichen ist das schwierig auszuhalten, sich nicht regelmäßig am Nachmittag mit Freunden zu treffen und gemeinsam etwas unternehmen zu können.

Fünf Schülerinnen der Unterstufe und ich, eine Schulsozialarbeiterin des Raichberg Schulzentrums, haben der Langeweile den Kampf angesagt und uns jeder für sich und doch gemeinsam zum Muffin- Backen verabredet. Im Vorfeld haben wir im gemeinsamen, im, von der Schule neu für uns eingerichteten Chat überlegt, was wir backen wollen. Auch das Rezept wurde über diese Plattform an alle verschickt, sodass wir wirklich zusammen backen konnten. Am 02.02.2021 war es dann so weit und wir trafen uns im Video- Chat zum gemeinsamen Backen. Schritt für Schritt gingen wir zusammen das Rezept durch und warteten bis jeder so weit war. Die jungen Bäckerinnen bekamen oft auch Unterstützung von ihren Müttern- an dieser Stelle noch einmal vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Als der Teig fertig angerührt und in die bereitgestellten Förmchen gefüllt war warteten wir zusammen, jeder vor seinem Backofen, bis die Muffins endlich fertig waren. Dann ging es ans Verzieren. Die Ergebnisse waren nicht nur sehr hübsch, sondern auch sehr lecker!

Es war ein toller Nachmittag, an dem wir gemeinsam etwas unternommen haben- ganz coronakonform. Ganz nach unserem Motto in der Schulsozialarbeit:

 Gemeinsam statt Einsam

Liebe Eltern der derzeitigen Viertklässler !

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Raichberg-Realschule Ebersbach.  

 

Auch für die zukünftigen Fünftklässler bieten wir das Projekt Bläserklasse an, das auf zwei Schuljahre angelegt ist. In der Regel erlernen alle Kinder zeitgleich und ohne bzw. geringe musikalische Vorbildung ein Orchesterblasinstrument Ihrer Wahl und bilden zusammen ein Klassenorchester.

Das Anmeldeformular und weitere wichtige vorzulegende Unterlagen zur Schulanmeldung können Sie hier abrufen.

Bis spätestens 11. März 2021 müssen die notwendigen Unterlagen an unserer Schule sein:

 

1. Anmeldeformular (Aufüllen am PC oder Ausfüllen von Hand)

2. Einwilligungserklärung zur Bildveröffentlichung und zum Datenschutz

3. Bei Interesse an der Bläserklasse: Vorläufiger Instrumentenwunsch. Hier finden Sie weitere Infos zur Bläserklasse.

4. Bei getrennt lebenden Eltern mit gemeinsamen Sorgerecht: Zustimmungserklärung Schulanmeldung                             

 

Zusätzlich notwendig:

 

5. Kopie der Geburtsurkunde

6. Grundschulempfehlung Blatt 3 & Formular für die Schulanmeldung Blatt 4

  (müssen im Original bis spätestens 11.März 2021 unserer Schule vorliegen)

7. Bei Eltern mit alleinigem Sorgerecht: 1.Seite des Gerichtsurteils bzw.  

   Negativbescheinigung

 

Die Unterlagen 2, 4 und 6 müssen im Original ggfs. mit Unterschrift per Postversand oder – einwurf an die Schule gesendet werden. Unser Briefkasten befindet sich links neben dem Haupteingang (links, direkt neben der Glasfront der Eingangstüren, am Hausmeisterbüro).

Alle weiteren Unterlagen können Sie entweder in Papierform per Postversand oder -einwurf oder per E-Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) an uns senden.

 

Sollten Sie Unterstützung bei der Anmeldung der Formulare benötigen, können Sie sich jederzeit gerne telefonisch (Montag, Mittwoch & Donnerstag vormittags) an uns

wenden oder einen Termin für ein persönliches Gespräch, das dann im Zeitraum von Montag, 8.März 2021 bis Donnerstag, 11.März 2021 stattfinden wird,  vereinbaren.

 

Wir freuen uns auf unsere zukünftigen Fünftklässler !

Weitere Informationen :

 

 -       Soll Ihr Kind unsere Mensa besuchen: Mensaformulare

 -       Möchten Sie unser Mensa-Team unterstützen: Mensaflyer

 -       Möchten Sie ein Schließfach für Ihr Kind mieten: https://www.astradirect.de/

 -       Soll Ihr Kind mit Bus/Bahn zur Schule fahren: http://www.vvs.de/scool-abo/

 -       Datenschutz an Schulen: Merkblatt

 -       Konfessionell-kooperativ erteilter Religionsunterricht: Elternbrief

 -       Werden Sie Mitglied in unserem Förderverein:  Flyer mit Beitrittserklärung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir wünschen Euch und Ihnen zunächst ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr. Leider können wir nicht wieder an der Schule starten, so wie wir es uns alle erhofft hatten. Nach den Beratungen der Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin gilt folgende grundsätzliche Aussage:
Die weiterführenden Schulen werden bis 31.01.2021 geschlossen. Für diese Zeit wird auf Distanzlernen gesetzt, d.h. für uns der Einsatz von Teams.  Alle Klassen erhalten daher ab Montag, 11.01.21. über Teams ihre Aufgaben bzw. Online-Unterricht. Die Abschlussklassen kommen voraussichtlich ab dem 18.01.21 wieder in Präsenz an die Schule. Das kann zu Änderungen im Stundenplan für alle Klassen ab dem 18.01.21 führen.

 

Der Unterricht kommende Woche findet zu den regulären Zeiten statt. Es gilt ein geänderter Stundenplan, der im Schulmanager ab Samstag abzurufen ist. 

  • Es werden alle Fächer nach Stundenplan unterrichtet. Die folgenden Fächer entfallen bis auf Weiteres (Online schwer umzusetzen, Schüler nach wie vor keine Schulbücher, parallele Notbetreuung.)Folgende Fächer finden nicht statt: KL, AI, WI, GMB, Teilungsstunde BNT in Klasse 5/6, Sport, PAG, BK 8 - 10, LZ, Musik, Chemie 7, Chemie 9, Religion/Ethik.

 

  • Jede Stunde ist in Teams als Besprechungstermin zu finden. Zu Stundenbeginn wird die Anwesenheit aller Schüler festgestellt und im Schulmanager dokumentiert. Anschließend kann Online-Unterricht oder das eigenständige Bearbeiten der Aufgaben durch die Schüler stattfinden. Während der Stunde ist der Kollege für Nachfragen über Teams erreichbar. Es gilt für alle Stunden Anwesenheitspflicht.

 

  • Aufgaben für alle Fächer sind immer sonntags ab 18.00 Uhr in Teams zu finden. Während den Onlinestunden können weitere Aufgaben ausgegeben werden.

 

  • Bei Krankheit melden Sie ihr Kind bitte über den Schulmanager krank. Eine unterschriebene Entschuldigung schicken Sie per Post an die Schule.

 

  • Späteste Abgabe von Aufgaben ist in der Regel Freitag, 18.00Uhr.

 

  • Sollte ihr Kind keine technische Möglichkeit haben am Online-Unterricht teilzunehmen, nehmen Sie bitte Kontakt zum Klassenlehrer auf. Leider sind die im Sommer bestellten Geräte für Schüler noch nicht an der Schule angekommen. Bei Problemen mit Teams bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

  • An der Schule werden wir eine Notbetreuung (für Schüler der Klassen 5-7) von 30-12.40 Uhr anbieten, die sich ausschließlich an die Familien richtet, in denen die Erziehungsberechtigten tatsächlich durch ihre berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert sind und auch keine andere Betreuungsperson zur Verfügung steht. Damit wir an der Schule besser planen können, bitten wir die Eltern der Klasse 5 – 7 uns über die Umfrage im Schulmanager (erneut diesem Elternbrief angefügt), eine verbindliche Rückmeldung bis zum Samstag, 09.01.2021, 12.00 Uhr zu geben, ob Sie Ihr Kind bis auf Weiteres in die Schule zur Notbetreuungschicken müssen. Sollten Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen,  geben Sie dann bitte ihrem Kind eine schriftliche Bestätigung ihres Arbeitgebers am Montag mit in die Schule. „Es gilt vielmehr der dringend an die Erziehungsberechtigten zu richtende Appell, die Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn dies zwingend erforderlich ist.“ (Schreiben KM, 6.1.21)

An der Schule findet kein Unterricht statt,  die Schüler erledigen eigenständig die über Teams gestellten Aufgaben bzw. nehmen am Online-Unterricht teil.

  • Für Januar terminierte Leistungserhebungen entfallen bis auf Weiteres. Klassen, die wieder Präsenzunterricht erhalten, können wieder Arbeiten schreiben.

 

  • Dies gilt auch für die Vorbereitung der Projektprüfung WBS in Klasse 9. Die Gruppen nutzen die Zeit weiter zur Vorbereitung und Erstellung der Dokumentation, über die genaue Terminierung der Prüfung und das weitere Vorgehen informieren die WBS-Lehrer.

 

  • Ob und wie das Betriebspraktikum WBS im März in den Klassen 8 und 9 durchgeführt werden kann, steht noch nicht fest. Die WBS-Lehrer informieren die Klassen.

 

  • Die Ausgabe der Halbjahresinfo wird auf Ende Februar 2021 verschoben, der genaue Termin wird in Absprache mit dem Gymnasium noch festgesetzt.

 

  • Der im Terminplan vorgesehene pädagogische Tag im Februar findet als pädagogische Konferenz am Nachmittag statt.

 

Ihnen allen weiterhin alles Gute. Bleiben Sie gesund.

RRin G. Mak-Troche

 

 

 

Anhänge:
DateiDateigröße
Diese Datei herunterladen (Elternbrief_Januar.pdf)Elternbrief_Januar.pdf223 kB