• herzlich willkommen.jpg
  • schule1.jpg
  • schule2.jpg
  • schule3.jpg

Warum soll mein Kind an die Raichberg-Realschule Ebersbach?

Seit dem Wegfall der verbindlichen Grundschulempfehlung haben die Eltern und Schüler der Klassen 4 die Wahl, auf welcher Schule es nach der Grundschule weitergehen soll.

Auf dieser Seite wollen wir Ihnen und Euch vorstellen, warum die Raichberg-Realschule, genau die richtige Schule ist:

Vorteile der RRS sind:

 

  1. Die RRS führt ab dem Schuljahr 2016/17 ein neues Profilfach "Alltag gestalten" ein, das es so nur bei uns gibt!
  2. Durch eine offene Ganztagesbetreuung können Sie flexibel entscheiden, an wie vielen Tage ihr Kind nachmittags betreut wird oder bei ihnen daheim ist. Eine Versorgung ist an 4 Tagen bei uns möglich.
  3. Ab dem kommenden Schuljahr werden wir unsere Stundentaktung optimieren. Dank einer einheitlichen 90-Minuten Taktung am Schulzentrum, haben Ihre Kinder auch wieder optimalen Anschluss an die Schulbusse.
  4. Die Raichberg-Realschule bietet seit Jahren erfolgreich den mittleren Schulabschluss an, der zu einer Ausbildung oder dem Besuch einer weiterführenden Schule dient. Eine Gemeinschaftsschule hat hierbei noch keine Erfahrung.
  5. Die Berufsorientierung der Raichberg-Realschule ist durch das BORIS-Siegel dies Jahr erneut, als besonders herausragend ausgezeichnet.
  6. Durch das Schulzentrum mit dem Gymnasium im selben Gebäude bieten sich tolle Kooperationsmöglichkeiten (z.B. das Projekt Schule als Staat) an, von denen alle Schüler profitieren. Auch Übergänge zwischen den Schulen sind so einfacher.
  7. Wir weisen jedem Schüler für die Hauptfächer ein klares Lernniveau zu, auf dem Ihr Kind gefördert wird. An einer Gemeinschaftsschule geschieht dies erst in Klasse 9.
  8. An der Realschule gibt es nicht nur eine verbale Leistungsrückmeldung, sondern auch aussagekräftige Noten.
  9. Wir bieten ein breites Förderangebot in den Klassen 5 und 6.
  10. Mit immer mehr Multimediazimmern sowie einem modernen naturwissenschaftlichen Physikraum bereiten wir die Schüler auch auf eine kompetente Mediennutzung vor.

 

Klasse 9b erkundet Berufe an der Klinik am Eichert

 In der vergangenen Tagen hatte die Klasse 9b im Rahmen des BORS-Unterrichts die Möglichkeit, viele verschiedene Berufsfelder an der Klinik am Eichert kennenzulernen.

 Die Klasse wurde zunächst im Hörsaal der Klinik begrüßt und erhielte eine kurze Information über den Bildungspartner der RRS, die Klinik am Eichert. So lernten die Schüler vieles über die Größe und den Aufbau der Klinik, aber auch, wie viele verschiedene Berufe es dort gibt.

Anschließend erklärte die Krankenhauslehreinnen der Klinik sowie Frau Braterschofsky, wie der Lerngang abläuft. Immer in Gruppen und ausgestattet mit Klemmbrett und weißem Kittel, durften die Schüler dann die unterschiedlichsten Bereiche der Klinik eigenständig erkunden. Je nach Interesse, informierten sich die 9. Klässler über verschiedene Stationen und damit verbundene Berufe, von der Kinderstation über die Dialyse, die Medizintechnik, die Physiotherapie oder Histologie bis zur Technik im Keller der Klinik. Dabei müssten sie stets mit den Mitarbeitern ins Gespräch kommen, um so einen Fragebogen abzuarbeiten. Dabei durften die Schüler eigenständig verschiedene praktische Anwendungen erleben. So sahen sie, wie Gewebeproben im Labor erstellt wurden, was Aromen im Körper auslösen können oder wie ein Lungenfunktionstest abläuft, um nur einige Beispiele zu nennen. Nach 4 Stunden und einem leckeren Mittagessen konnten alle mit vielen neuen Eindrücken und Impulsen für die Berufsorientierung die Heimfahrt antreten.

RRS unterstützt Johanniter-Weihnachtstrucker

In Zusammenarbeit mit den Johannitern unterstützten wir dieses Jahr den Johanniter- Weihnachtstruck. Alle Klassen sammeln Spenden in Form von alltäglichem Gebrauch wie: Lebensmittel, Zahnbürste, Zahnpasta, Shampoo und/oder Multivitamin Brausetabletten. In dieser Woche wurden die vielen Päckchen den Johannitern übergeben.

9. Klässler zu weihnachtlichem Besuch im Pflegestift

„Die können ja fast alle Weihnachtslieder auswendig!“, stellte am Ende des Besuchs im Pflegestift eine Schülerin positiv fest.

Erleben konnten sie und ihre Mitschüler diese Gabe in der Woche vor den Weihnachtsferien. Zusammen mit ihrer Religionslehrerin Frau Detzel (vielleicht auch noch besser bekannt unter den Namen Wesner, den sie erst kürzlich abgelegt hat) und Frau Raabe besuchten ca. 20 Schülerinnen und Schüler einer Religionsgruppe der Raichberg - Realschule Bewohner des Pflegestifts. Die Jugendlichen hatten weihnachtliche Gedichte eingeübt, trugen eine Geschichte vor und sangen gemeinsam mit den Bewohnern Weihnachtslieder. Langsamer und lauter zu sprechen, war eine kleine Herausforderung für manchen 9er, doch das lösten sie gekonnt und kamen dann nach ihren Darbietungen, bei  selbstgemachten und mitgebrachten Plätzchen und Nussecken, sogar ins Gespräch mit so manchem Bewohner.

Wir möchten uns bei Frau Ebensperger und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Pflegestifts bedanken, dass wir auf diesem Weg Jung und Alt ein wenig zusammen bringen konnten und wünschen auf diesem Wege nochmals alles Gute für das Jahr 2018.

Schule als Staat 2018

Vom 15.-19 Oktober 2018 findet am Raichberg-Schulzentrum das Projekt Schule als Staat statt. Alle aktuellen Infos zur Planung werden hier und am "Schule als Staat-Brett" (beim Trinkbrunnen) zu finden sein.

Bereits jetzt können sich interessierte Schüler einer Vorbereitungsgruppe anschließen. Die Treffen hängen am "Schule als Staat-Brett" aus.

 
Viele Schulen erproben das Experiment "Schule als Staat", das sich hervorragend für eine Einführung in die Demokratie anbietet.

Es handelt sich bei Schule als Staat um eine Art Simulationsspiel, bei dem viele wesentliche Elemente eines Staates meist im Rahmen eines Projekts dargestellt werden:

  • Der Staat hat einen Namen und bestimmte Symbole wie ein Wappen oder eine Fahne,
  • es gibt gewählte Repräsentanten,
  • die typischen Institutionen werden eingerichtet, v.a. eine Regierung und ein Parlament,
  • es gibt Gesetze, die jedermann nachlesen kann, und zwar in bestimmten dafür vorgesehenen Medien
  • die an einer bestimmten Schule eingerichtete Schule als Staat informiert ihre Mitwelt mittels eigener Medien

I