Liebe Eltern der derzeitigen Viertklässler!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Raichberg-Realschule Ebersbach.  

Auch für die zukünftigen Fünftklässler bieten wir das Projekt Bläserklasse an, das auf zwei Schuljahre angelegt ist. In der Regel erlernen alle Kinder zeitgleich und ohne bzw. geringe musikalische Vorbildung ein Orchesterblasinstrument Ihrer Wahl und bilden zusammen ein Klassenorchester.

Das Anmeldeformular und weitere wichtige vorzulegende Unterlagen zur Schulanmeldung können Sie ab dem 13.Februar 2023 hier abrufen.

Bis spätestens 9.März 2023 um 13 Uhr müssen die notwendigen Unterlagen an unserer Schule sein:

 

1.Anmeldeformular

2.Einwilligungserklärung zur Bildveröffentlichung und zum Datenschutz

3.bei Interesse an der Bläserklasse: Vorläufiger Instrumentenwunsch

4.Bei getrenntlebenden Eltern mit gemeinsamem Sorgerecht:

   Zustimmungserklärung Schulanmeldung

 

Zusätzlich notwendig: 

5.Kopie der Geburtsurkunde

6.Grundschulempfehlung Blatt 3 & Formular für die Schulanmeldung Blatt 4

  (müssen im Original bis spätestens 9.März 2023 unserer Schule vorliegen)

7.Bei Eltern mit alleinigem Sorgerecht: 1.Seite des Gerichtsurteils bzw.  

   Negativbescheinigung

8.Masernimmunitätsnachweis (z.B. beglaubigte Kopie Impfausweis bzw. Vorlage des Originals)

 

Die Unterlagen 2, 4 und 6 müssen im Original ggfs. mit Unterschrift per Postversand an die Schule gesendet werden oder können auch in den Briefkasten unserer Schule (links neben dem Haupteingang) einwerfen.

Alle weiteren Unterlagen können Sie entweder in Papierform per Postversand oder -einwurf oder per E-Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) an uns senden.

Sollten Sie Unterstützung bei der Anmeldung der Formulare benötigen, können Sie sich jederzeit gerne telefonisch (Montag bis Freitag vormittags) unter Telefon-Nr.07163 912 400 an uns wenden.

Unser Sekretariat ist in der Anmeldewoche zu folgenden Zeiten für Sie geöffnet :

 

Montag,   6. März 2023

Dienstag, 7. März 2023           von 7.30 Uhr bis 13 Uhr & von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Mittwoch, 8. März 2023

 

Donnerstag, 9. März 2023       von 7.30 Uhr bis 13 Uhr

Wir freuen uns auf unsere zukünftigen Fünftklässler!

Schulleitung & Kollegium

Wir, die Klassenstufe 10 der Raichberg-Realschule, waren am Dienstag, den 17. Januar auf Exkursion in Straßburg, um das Europaparlament zu besichtigen.

Schon um 5.30 Uhr stiegen wir in den Bus ein und fuhren los.Gegen 9 Uhr kamen wir in Straßburg an und konnten sogleich die prachtvolle Aussicht auf das Gebäude des Europaparlaments bestaunen. Nachdem wir das Parlament betreten hatten, trafen wir sogleich auf Rainer Wieland, der sich sehr viel Zeit für unsere Fragen nahm. Im Anschluss darauf durften wir live bei einer Sitzung zuschauen und zuhören, welche uns von Synchrondolmetschern übersetzt wurde.

Nach der Besichtigung des Europaparlaments stand noch ein Ausflug in die wunderschöne Innenstadt von Straßburg auf dem Plan, bei welchem wir selbst losziehen durften.

Gegen 17 Uhr waren wir schließlich wieder zurück in Ebersbach.

Es war ein toller Tag und sehr spannend, einmal einen Einblick in die Politik der EU zu bekommen.

 

David L., 10b

Am 5.12.2022 fand an der Raichberg-Realschule der zweiteProjekttag des Profilfachs „Alltag gestalten“ (kurz: PAG-Tag) in diesem Schuljahr statt, bei welchem jede Klassenstufe ein eigenes Thema aus dem Alltag heraus bearbeitete. 

Die Klassenstufe 5 machte sich auf den Weg, mit Hilfe einerStadtrallye durch Ebersbach ihren Schulort zu erkunden. In 5er-Gruppen konnten sie so spielerisch neue Ecken von Ebersbach entdecken. Vielen war z.B. nicht klar, dass Ebersbach auch eine eigene Buchhandlung hat.

Das Lösungswort führte die Schülerinnen und Schüler schließlich zur Stadtbücherei, wo auch die Siegerehrung stattfand.

Innerhalb des Themas „Verantwortungsvolle Mediennutzung“ hat sich die Klasse 6a mit ihrer eigene Handynutzung kritisch auseinander gesetzt. Es wurden Gefahren aufgezeigt und auch Strategien vermittelt, die zu einer angemessenen Mediennutzung führen können. Eigenständig haben die Schüler Regeln erarbeitet und diese in Form von einem großen Plakat festgehalten, das nun das Klassenzimmer schmückt.

Die Klasse 6b stattete dem Rathaus einen Besuch ab. Zu Beginn überlegte sich die Klasse, was man wohl alles im Rathaus machen kann und sammelte Fragen an den Bürgermeister. Um 9:45 Uhr wurde die 6b von Herrn Vogel empfangen, der ihnen mit Unterstützung von Herrn Scheifele Einblicke ins Rathaus gebot. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren, wo sie gelbe Säcke erhalten, wie viele Einwohner Ebersbach hat, an welcher Stelle sie einen Pass beantragen können… Zum Abschluss durfte sich die Klasse an die große Tischgruppe im Sitzungssaal setzen, wo sich Herr Keller zu ihnen gesellte. Er stand den Fragen der Schülerinnen und Schüler Rede und Antwort und sie erfuhren allerhand Interessantes. Ein Foto mit allen war schließlich der krönende Abschluss. Mit einem kleinen Geschenk wurden die Schülerinnen und Schüler schließlich entlassen. Zurück in der Schule wurde noch über die Dinge diskutiert, die die Schülerinnen und Schüler in Erfahrung bringen konnten. Sie waren sich einig, dass der Beruf des Bürgermeisters zwar interessant, aber auch ganz schön anstrengend ist und viel Verzicht bedeutet.

Auch bei der Klassenstufe 7 stand die verantwortungsvolle Mediennutzung auf dem Plan. Innerhalb desMedienpräventionspaketesVerklicktder Polizei Ulmwurden mit Hilfe eines Filmes, der in verschiedene Module eingeteilt ist, die ThemenCybermobbing und „Urheber- und Persönlickeitsrecht erarbeitet. Die Jugendlichen wurden dazu in drei Gruppen eingeteilt, um den Film aus unterschiedlichen Perspektiven (Täter, Opfer, Helfer) zu betrachten. Ziel war es, die Schülerinnen und Schüler zu sensibilisieren und die Gefahren in alltäglichen, „normalen“ Situationen im Internet bzw. am Handy deutlich zu machen.

Die Klassenstufe 8 hat sich am Tag des Ehrenamts diesem mit dem Projekt „Mitmachen Ehrensache“ verschrieben. Dazu suchten sich die Schülerinnen und Schüler schon im Vorfeldeinen Betrieb, bei welchem sie ehrenamtlich an diesem Tag arbeiteten. Der Erlös ihrer Arbeit kommt dabei dem Kreisjugendring und der SMV unserer Schule zu Gute. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle, die sich daran beteiligt haben!

Für die Klassenstufen 9 stand das Thema „Coaching4future“ auf dem Plan, welches in drei Blöcke eingeteilt war.

Im 1. Block stellte sich die Berufsberaterin der Agentur für Arbeit Frau Carnaghi vor und informierte die Schülerinnen und Schüler über ihre grundsätzlichen Möglichkeiten nach der Realschule, sowohl über Ausbildungen oder weiterführende Schulen.

In einem 2. Block stellte sich Herr Hänßler von der Firma Güthle als Bildungspartner mit seinen Ausbildungsberufenvor, zeigte, worauf es im Bewerbungs- und Einstellungsprozess ankommt, und was beachtet werden muss.

In einem 3. Block stellten sich schließlich die Ausbildungsbotschafter der IHK mit ihren Ausbildungsberufen und -firmen vor. Da sie selbst noch sehrjung sind, waren sie nahe an den Schülerinnen und Schülern dran und konnten so einen Einblick in die Erzieherausbildung, die Ausbildung bei Leonhard Weiss und bei Kleemann geben.

 Mit dem Thema „Antisemitismus“ befasste sich die Klassenstufe 10. Dabei wurde mit der Frage begonnen, was Antisemitismus überhaupt ist. Ausgehend vom Anschlag auf die jüdische Synagoge in Halle wurden die Vorurteile gegenüber Juden und die Motive des Anschlags erörtert. Diskutiert wurde auch über Formen des Antisemitismus und die Ausprägungen früher und heute. Indem sich die Schülerinnen und Schüler im Plenum mit dem Thema intensivauseinandergesetzt haben, stellten sie fest, dass Antisemitismus immer noch weit verbreitet und präsent ist.

Eifrig haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b der Raichberg-Realschule Ebersbach am Freitag, den 9.12.2022 in der Schulküche Hot Dogs, Käsesoße, Pizzaschnecken, Lebkuchen, Punsch und Bananenbrot gekocht und gebacken. Sie wählten verschiedene internationale Gerichte aus den Ländern Frankreich, Italien, Belgien und den USA aus, die sie zubereiteten und den Schülerinnen und Schülern der Klasse 6anboten. 

In Klasse 8 planen und führen die Schülerinnen und Schüler selbstständig ein Projekt zum Thema „Lernen durch Engagement“ durch, bei dem sie sich mit bürgerschaftlichemEngagement auseinandersetzen und die soziale Bedeutung aktiver Teilhabe am Zusammenleben in der Schule erkennen.

Realisiert wurde dieses Projektvorhaben von der Klasse 8b durch das Projekt „Kochen um die Welt“, bei dem die Schülerinnen und Schüler verschiedene internationale Gerichte für die zwei 6. Klassen zubereiteten, um das Fach Alltag, Ernährung, Soziales (AES) vorzustellen.

Für die Planung und Durchführung des Projekts standeninsgesamt 18 Unterrichtsstunden zur Verfügung. Es wurden verschiedene Gerichte ausgesucht, Rezepte erstellt, Einkaufslisten geschrieben, die Aufgaben in der Küche verteilten sowie ein Arbeits- und Zeitplan erstellt. Anschließend wurden die Sechstklässler persönlich eingeladen. Die Klasse 8b stellte das Projekt in den Klassen mit Hilfe von Plakaten und einer kurzen Präsentation vor. Nach einem Probekochtermin wurde es ernst. Die Speisen wurden für 62 Schülerinnen und Schüler erfolgreich zubereitet.

Die Begeisterung sowohl der Köchinnen und Köche als auch der Gäste zeigt, dass das Projekt sehr gelungen war.

Ende November fand an der Raichberg-Realschule der jährliche Vorlesewettbewerb statt. Zuerst wurden in den beiden 6. Klassen jeweils zwei Klassensieger im Unterricht ermittelt. Diese vier Klassensieger traten dann nochmals gegeneinander an, um den Schulsieger zu ermitteln. Dazu lasen die vier vor allen Mitschülern der Klassenstufe 6 vor.

Die Schülerinnen und Schüler durften jeweils eine vorbereitete Passage aus einem Buch ihrer Wahl vorlesen und mussten sich dann einem unbekannten Text stellen.

Alle vier Schüler präsentierten sich gut vorbereitet und lasen die Texte flüssig und betont vor.

Am Ende hatten die beiden Deutschlehrer, Frau Gärtner und Herr Hein und auch alle Mitschüler die Möglichkeit, für ihren Favoriten zu stimmen.

Am Ende setzte sich als Schulsieger klar Sami, aus der Klasse 6a gegen seine Mitvorleser/innen durch. Er hatte seinen vorbereitenden Text aus dem Buch „Survival - Verloren am Amazonas“ von Andreas Schlüter lebhaft gestaltet und konnte auch den freien Text gekonnt vorlesen. Sein Sieg wurde mit einem Buchgutschein belohnt.

Sami vertritt nun die Raichberg-Realschule nun beim Kreisentscheid.

Dafür wünschen wir ihm viel Erfolg!

Information: Der jährliche Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und ist einer der größten Wettbewerbe bundesweit. Ca. 600.000 Schülerinnen und Schüler aus allen Bundesländern und Schularten nehmen daran teil.